Martuljek Wasserfälle

~500 Höhenmeter (leicht)

6.8.2011

Mit dem Auto fährt man bis nach Kranjska Gora und von dort noch einige Minuten weiter Richtung Jesenice bis in den Ort Gozd Martuljek. Wenige Meter vor einer markanten Linkskurve zweigt nach rechts unscheinbar eine kleine Straße ab (auch Radweg). Nach etwa 200m kommt man zu einem Fahrverbotsschild, kurz vor diesem gibt es links einen kleinen Parkplatz.

Jetzt geht es zu Fuß weiter, wobei man zu Beginn auf kleinen Steigen dem Bachverlauf nach Süden folgt. Nach ein paar Minuten trifft man beim Anfang der Klamm auf den markierten Wanderweg. Diesem folgt man über eine Brücke auf die andere Bachseite und wandert dann in der immer tiefer werdenden Klamm flussaufwärts. Nach drei weiteren Brücken geht es über eine steile Treppe höher zu einer Querung, von welcher aus sich ein herrlicher Blick auf den ersten Wasserfall auftut. Nun wandert man dem Wegverlauf folgend steil hinauf zu einem alten Fahrweg. Auf diesem angekommen geht es nach links bis nach einige Minuten der Steig Nr. 6 zum zweiten Wasserfall (II. slap) bzw. Za ak abzweigt. Auf diesem geht es zunächst flach dann über zwei Steilstufen zu einer weiteren Weggabel, wo sich der Wanderer links (II. slap) hält. Schon nach kurzer Zeit erreicht man den Rand eines Grabens. An Stahlseilen gesichert geht es einige Höhenmeter hinab zum Bach und auf der anderen Seite mit  Hilfe von Stahlstiften zu einem schönen Aussichtspunkt, von welchem man einen herrlichen Blick auf den beeindruckenden zweiten Wasserfall hat. Wer möchte, kann über einen kurzen „Klettersteig“ (B) noch rund 25 Höhenmeter direkt zum Unterrand des Wasserfalls aufsteigen.

Für den Abstieg wählt man zunächst die Aufstiegsroute. Nach der zweiten Steilstufe kann man nach rechts zu einer bewirtschafteten Hütte (Brunarica pri Ingotu) abzweigen. Hierbei handelt es sich nur um einen Umweg von wenigen Minuten. Von der Hütte folgt man dem Fahrweg abwärts und trifft so wieder auf die Aufstiegsroute. Auf dieser geht es bis zu dem Punkt, wo der Steig nach rechts hinunter zum ersten Wasserfall abzweigt. Jetzt steigt man nicht hier steil zurück hinunter sondern folgt dem alten Fahrweg talwärts. Dieser zieht parallel zum Fluss etwa 100 Höhenmeter über der Schlucht zurück Richtung Martuljek. Schließlich gelangt man nach einem sehr steilen Wegabschnitt auf den Talboden und wandert vorbei an einer Schauköhlerei auf einem schönen Fahrweg zum Auto.

 

Schöne Halbtagswanderung zu zwei beeindruckenden Wasserfällen. Die Tour ist auch für Familien mit Kindern geeignet. Gutes Schuhwerk sowie eine gewisse Grundkondition sind aber Voraussetzung für das Absolvieren dieser Wanderung.

In der Klamm im unteren Teil der Wanderung
In der Klamm im unteren Teil der Wanderung
Vor der steilen Stiege
Vor der steilen Stiege
Der 1. Wasserfall
Der 1. Wasserfall
Der 2. Wasserfall, hier endet der Weg
Der 2. Wasserfall, hier endet der Weg
Blick hinauf zum 2. Wasserfall, der versichtere Steig führt am linken Bildrand aufwärts
Blick hinauf zum 2. Wasserfall, der versichtere Steig führt am linken Bildrand aufwärts
Bei der Brunarica pri Igotu, im Hintergrund die Woschza
Bei der Brunarica pri Igotu, im Hintergrund die Woschza