Gartnerkofel 2195m; Kammleiten 1998m

~350-700 Höhenmeter (leicht)

20.8.2015

Mit dem Auto geht es bis auf den Naßfeldpass, wobei man je nach Ambition entweder bei der Talstation der Gartnerkofelbahn (~1400m) oder bis zur Watschiger Alm (1625m) fährt.

Wer es ganz einfach haben möchte, nutzt die Gartnerkofelbahn, welche auch im Sommer in Betrieb ist und gelangt so schnell und leicht bis auf 1856m. Die etwas Fleißigeren marschieren von der Watschiger Alm im Sinne des Karnischen Höhenweges nach Osten bis zur Bergstation der Gartnerkofelbahn. Von dort folgt man der schottrigen Piste hinauf nach Norden bis zur Bergstation des FIS-Liftes (~1960m). Hier geht es jetzt auf breitem Wanderweg nach rechts (Osten) weg zunächst den Südhang des Gartnerkofel querend und schließlich von einer markanten Scharte (~2080m) weg über selbige Flanke bis zum Gipfelkreuz.

Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Wer noch die Kammleiten mitnehmen möchte, dem sei als Startpunkt die Watschiger Alm empfohlen. Denn beim Rückweg vom Gartnerkofel hält man sich bei der Bergstation des FIS-Liftes rechts und quert kaum an Höhe verlierend nach Norden zum Kühweger Törl (1914m). Jetzt sind es nur mehr rund 70 Höhenmeter über einen schönen Rücken hinauf zur Kammleiten.

Der Abstieg erfolgt zunächst zurück zum Kühweger Törl und dann nach Südwesten im Sinne der Schipiste (markiert) bis zur Watschiger Alm.

 

Wer den Gartnerkofel oder auch die Kammleiten im Sommer besucht muss besonders im Juli und August mit vielen Gleichgesinnten rechnen. Selbst an nicht strahlend sonnigen Tagen tummeln sich aufgrund des leichten Aufstieges zahlreiche Wanderer auf diesen Gipfeln. Wer sich aber einen Eindruck vom Schigebiet Naßfeld verschaffen möchte, ist hier genau richtig und nicht zuletzt hat man gerade vom Gartnerkofel auch einen schönen Rundumblick, welcher bis zu den Julischen Alpen im Süden oder den Hohen Tauern im Norden reicht.

Der Normalweg zeichnet sich in der Gartnerkofelsüdflanke schön ab.
Der Normalweg zeichnet sich in der Gartnerkofelsüdflanke schön ab.
Blick von der Kammleiten auf den Naßfeldpass und das Schigebiet
Blick von der Kammleiten auf den Naßfeldpass und das Schigebiet