Ringmauer 2017m

~500 Höhenmeter (leicht)

3.6.2010

 

Mit dem Auto geht es von Rattendorf im Gailtal über eine gute Schotterstraße hinauf zur Rattendorfer Alm (1531m, Parkplatz). Vom PKW weg folgt man noch wenige Meter der Straße bis zu einer ersten Weggabel, wo sich der Wanderer rechts (Westen, Hinweisschild Hochwipfel) hält und so auf einem zunehmend schmäler werdenden Fahrweg zur Zanklhüttel gelangt. Unmittelbar nach der Hütte wird die nächste Abzweigung erreicht. Dem Wegweiser Hochwipfel weiter folgend wandert man auf einem schön angelegten alten Kriegssteig höher. In etwa 1785m erreicht man schließlich eine weitere Weggabel. Hier wendet sich der Bergsteiger nach links (Süden) um unmittelbar danach gleich wieder auf einen unmarkierten Steig nach rechts (Westen) abzuzweigen. Über diesen gelangt man in wenigen Minuten auf den breiten Kamm, welcher von der Ringmauer zum Trogkofel zieht. Nun heißt es über die Wiesenflanke steil nach Norden hin bis zu sperrenden Felsen (Stellungsreste aus dem 1. Weltkrieg) anzusteigen. Man quert vor den Stellungsresten unter der kleinen Felswand kurz nach Nordosten und steigt dann steil durch eine kurze Rinne nach links (Westen) zum weiten Gipfelplateau der Ringmauer auf. Über schöne Almwiesen geht es sanft zum höchsten Punkt.

 

Der Abstieg erfolgt entweder über die Aufstiegsroute oder man folgt den Spuren eines alten Kriegssteiges über den Ostrücken der Ringmauer zum bezeichneten Steig Nr. 417, welcher vom Hochwipfel zur Rattendorfer Alm führt. Über diesen gelangt man schließlich in rund 1785m wieder zur ursprünglichen Aufstigesroute.

 

Schöne Wanderung, welche bis auf einen kurzen steilen Aufschwung meist nur durch mäßig steiles Gelände verläuft. Auf den Gipfel führt kein markierter Steig, wodurch sich nur wenige Bergsteiger auf diesen Berg "verirren". Vom höchsten Punkt hat man aber einen wunderbaren Rundblick zu den so unterschiedlichen Gipfeln der Karnischen Alpen. Im Juni findet man rund um die Ringmauer unzählige verschiedene Blumen vor.

Blick von der Rattendorfer Alm hinauf zur Ringmauer
Blick von der Rattendorfer Alm hinauf zur Ringmauer
Enzian in Vollblüte
Enzian in Vollblüte
Beim Aufstieg immer auf den Boden schauen
Beim Aufstieg immer auf den Boden schauen
In der steilen Wiesenflanke
In der steilen Wiesenflanke
Blick nach Süden zum Monte Zermula
Blick nach Süden zum Monte Zermula
Gegenüber der Ringmauer erhebt sich der Hochwipfel
Gegenüber der Ringmauer erhebt sich der Hochwipfel
Im Nordosten zeigen sich Latschur, Eckwand und Staff
Im Nordosten zeigen sich Latschur, Eckwand und Staff
Der Trogkofel und unscheinbar davor der Zottachkopf
Der Trogkofel und unscheinbar davor der Zottachkopf
Im Westen erhebt sich schließlich das gewaltige Massiv der Kellerwand
Im Westen erhebt sich schließlich das gewaltige Massiv der Kellerwand
Der Gipfel ist erreicht, gemeinsam geht es weiter auf ins Leben!
Der Gipfel ist erreicht, gemeinsam geht es weiter auf ins Leben!
Beim Abstieg der Blick von der Zanklhütte hinunter zur Rattendorfer Alm, im Hintergrund zeigt sich der Spitzegel
Beim Abstieg der Blick von der Zanklhütte hinunter zur Rattendorfer Alm, im Hintergrund zeigt sich der Spitzegel