Karlsbader Hütte 2261m, Lienzer Dolomiten

~660 Höhenmeter (leicht)

4.8.2014

Mit dem Auto geht es von Lienz über Tristach und von dort dann über eine asphaltierte Bergstraße hinauf zum Kreithof (1047m). Ab hier führt eine mautpflichte Straße (€ 7,50, Stand Sommer 2014) weiter zur Dolomitenhütte (1616m), wo sich ein großer Parkplatz befindet (~1600m).

Jetzt geht es zu Fuß auf einem schönen Fahrweg vorbei an der Lienzer Dolomitenhütte nach Süden. Zunächst leitet der Weg vorbei an der Innsteinhütte (1681m) und einer kleinen Kappelle, ehe es hinauf in den Laserzkessel geht, wobei ein Steig die weiten Kehren des Fahrweges abkürzt. In etwa 2100m gelangt der Wanderer schließlich in weites offenes Gelände und die Karlsbader Hütte zeigt sich zum ersten Mal. Entweder folgt man dem Fahrweg in einem weiten Linksbogen oder dem Wanderweg in direkter Linie hinauf zur Hütte.

Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Einfache aber sehr beliebte Halbtagestour in den Lienzer Dolomiten. Im Regelfall wird man die Karlsbader Hütte als Ausgangspunkt für einen der zahlreichen Klettersteige in der Region wählen. Das Panorama rund um die Hütte ist herrlich.

Die Kapelle bei der Innsteinhütte
Die Kapelle bei der Innsteinhütte
Fantastisches Bergpanorama: Teplitzer Spitze
Fantastisches Bergpanorama: Teplitzer Spitze
Die Hütte kommt zum ersten Mal ins Blickfeld
Die Hütte kommt zum ersten Mal ins Blickfeld
Die Hütte mit Blick zum Seekofel
Die Hütte mit Blick zum Seekofel