Lammersdorfer Berg, 2063m

~425 Höhenmeter (leicht)

2.11.2008, 29.10.2011

 

Mit dem PKW geht es über eine Asphaltstraße (im Sommer mautpflichtig) von Dellach am Millstätter See hinauf zur Lammersdorfer Hütte (1644m, Parkplatz). Nun wandert man entweder in leichter Steigung über eine Forststraße in mehreren Kehren aufwärts oder wegmäßig etwas kürzer über einen Steig von der Almhütte aus nach Norden hinauf Richtung Lammersdorfer Berg. Wenn man den Steig wählt, kommt man in 1925m an einem schön gelegenen Kreuz vorbei. Über herrliche Almflächen wandert man einfach bis zum Gipfel (Steinmann).

 

Der Abstieg erfolgt entweder über die Aufstiegroute oder man wandert wunderschön über den Höhenrücken nach Westen Richtung Millstätter Alm bis zum Millstätter Almkreuz (2046m). Hier wendet man sich nach links (Süden) und steigt zur Enzian und weiter zur Ortner Hütte ab. Etwa 100 Höhenmeter tiefer gelangt man in ca. 1700m zu einer Abzweigung, wo man sich nach links (Osten) abzweigt und dann die Höhe querend zurück zur Lammersdorfer Hütte gelangt.

 

Von der Lammersdorfer Hütte kann man auf Richtung Osten auch einfach und nicht lange (nur rund 30min) zum Jufenkreuz wandern.

 

Diese kurze Tour ist im Sommer sehr stark frequentiert, im Frühling oder Herbst ist es in dieser Region jedoch etwas ruhiger. Die wunderbare Aussicht hinunter zum Millstätter See, in die Julischen Alpen oder die Hohen Tauern lässt aber schnell allen etwaigen Trubel vergessen.

Die Wanderung ist einfach und auch für Familien mit kleinen Kinder sehr gut geeignet.

Blick von der Lammersdorfer Hütte in die Kreuzeckgruppe
Blick von der Lammersdorfer Hütte in die Kreuzeckgruppe
Lammersdorfer Hütter
Lammersdorfer Hütter
Kurze Rast bei einer Bank neben dem Kreuz in 1925m, im Hintergrund die Kreuzeckgruppe
Kurze Rast bei einer Bank neben dem Kreuz in 1925m, im Hintergrund die Kreuzeckgruppe
Über Almwiesen geht es auf den Gipfel
Über Almwiesen geht es auf den Gipfel
Der Blick vom Gipfel aus zum Mirnock, im Hintergrund kann man die Karawanken mit dem Mittagskogel erkennen
Der Blick vom Gipfel aus zum Mirnock, im Hintergrund kann man die Karawanken mit dem Mittagskogel erkennen
Die Hochalm strahlt in frischem Weiß
Die Hochalm strahlt in frischem Weiß
Nach Süosten hin zeigen sich Jalovec und Mangart
Nach Süosten hin zeigen sich Jalovec und Mangart
Herrliche Fotomotive eröffnen sich am Weg zum Millstätter Almkreuz, im Hintergrund der Rosennock
Herrliche Fotomotive eröffnen sich am Weg zum Millstätter Almkreuz, im Hintergrund der Rosennock
Die Hochalm ist all gegenwärtig
Die Hochalm ist all gegenwärtig
Der Blick hinunter zum Millstätter See, im Hintergrund die Latschurgruppe
Der Blick hinunter zum Millstätter See, im Hintergrund die Latschurgruppe
Die Latschurgruppe gezoomt, im Hintergrund kann man die Karnischen Alpen erkennen
Die Latschurgruppe gezoomt, im Hintergrund kann man die Karnischen Alpen erkennen
Die Hochalm überragt den Tschiernock (im Vordergrund)
Die Hochalm überragt den Tschiernock (im Vordergrund)