Mirnock 2110m

~950 Höhenmeter (mittel)

18.5.2009

Mit dem PKW gelangt man vom Drautal oder dem Millstätter See aus über Glanz (bzw. knapp östlich davon) zum Bauernhof Spieler, wo sich kurz darauf ein kleiner Parkplatz befindet (~1200m).

Nun wandert man auf markiertem Steig nach Norden durch den Wald mehrmals den Forstweg querend aufwärts. Über eine schöne Almwiese geht es dann (teils nur auf Steigspuren) zur Neugartenhütte (1627m). Hier führt der Steig wieder nach Südosten in den Wald, bis man wieder einen Forstweg erreicht. Auf diesem geht es nach Nordosten, bis der Wanderweg in 1800m wieder nach rechts (Nordosten) abbiegt. Der Steig zieht nun über freie Almflächen zum Gipfel.

 

Der Abstieg erfolgt entweder über den Aufstiegsweg oder man wandert leicht an Höhe verlierend Richtung Westen zum Bodeneck. Dieses lässt man dann aber rechts liegen und steigt südlich vom Gipfel zum so genannten Gupf(~1840m, schöner Aussichtsplatz) ab. Hier führt der Steig nun steil hinab Richtung Gasthof Podesser. In rund 1500m verlässt man jedoch den Steig und wandert auf einem Forstweg (vorbei an einer Alm) nach Osten, bis man kurz nach einem großen Graben wieder den Aufstiegsweg erreicht, über welchen es zurück zum Auto geht.

 

Der Mirnock stellt zusammen mit dem Palnock und der Millstätter Alm die südlichsten Gipfel der Nockberge Richtung Drautal dar. Vom Gipfel aus bietet sich bei passendem Wetter eine herrliche Fernsicht, welche von den Tauern bis zu den Julischen Alpen reicht. Der Aufstieg stellt keine großen Ansprüche an den Wanderer, im Hochsommer kann es aber auf der Südseite des Mirnocks tagsüber sehr heiß werden. An warmen Tagen empfiehlt sich deshalb ein früher Aufbruch. Wer es etwas gemütlicher haben möchte, erwandert den Gipfel von Norden von der Kohlweißhütte (~1600m, Mautstraße vom Afritzer See weg).

 

Im Winter stellt die Aufstiegsroute vom Hof Spieler aus auch eine herrliche Schitour dar.

Der Mirnock vom Drautal aus gesehen
Der Mirnock vom Drautal aus gesehen
Aufstieg durch einen herrlichen Lärchenwald Richtung Neugartenhütte
Aufstieg durch einen herrlichen Lärchenwald Richtung Neugartenhütte
Auf den Almwiesen steht der Enzian in voller Blüte
Auf den Almwiesen steht der Enzian in voller Blüte
Bei der Neugartengütte
Bei der Neugartengütte
Vom Gipfel aus der Blick nach Osten zum Palnock
Vom Gipfel aus der Blick nach Osten zum Palnock
Im Norden zeigen sich der Rosennock sowie eine Vielzahl weiterer Gipfel der Nockberge
Im Norden zeigen sich der Rosennock sowie eine Vielzahl weiterer Gipfel der Nockberge
Im Westen erkennt man die Millstätter Alm, im Hintergrund das Gmeineck
Im Westen erkennt man die Millstätter Alm, im Hintergrund das Gmeineck
Blick vom Gupf hinab zum Millstätter See
Blick vom Gupf hinab zum Millstätter See
Nochmals präsentiert sich der Gipfel
Nochmals präsentiert sich der Gipfel