Gerlitzen 1909m

4-6h (schwer)

Von Villach aus geht es an die Drau und dort am nördlichen Ufer entlang des Radwegs Richtung Magdalen (Osten). In Seebach biegt man schließlich links (Norden) ab und folgt dem beschilderten Radweg Richtung Ossiacher See. Kurz vor Beginn des Sees hält man sich links und fährt über den Moosweg Richtung Gegendtal. Nach Überquerung der Bundesstraße geht es am Fuße der Gerlitzen entlang nach Treffen, wo schließlich kurz vor Köttwein die Gerlitzen Alpenstraße nach rechts (Norden) abzweigt. Von nun an geht es anhaltend bergauf, wobei der erste Kilometer noch im Ortsgebiet verläuft. Am Ende des Ortsgebietes geht es gleich mit rund 12% aufwärts und nur langsam wird die Straße wieder flacher. In mehreren weiten Kehren geht es auf der aspahltierten Straße bis zur Bergstation der Kanzelbahn. Von hier weg folgt man den Wegweisern Pöllinger Hütte. Ab etwa 1500m geht die asphaltierte Straße schließlich in einen sehr schönen Forstweg über. Nach der Pöllinger Hütte (1656m) geht es zunächst auf der Schipiste und dann auf einem schmalen geschotterten Fahrweg zum Berghotel Pacheiner und von dort hinauf auf den Gipfel.


Für die Abfahrt gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Natürlich kann man die Auffahrtsroute wählen, alternativ ist aber auch eine Abfahrt nach Osten hin möglich. Hierfür fährt man unterm Wörtherseelift durch und folgt der geschotterten Almstraße hinter zum Hotel Feuerberg. Von dort leitet die asphaltierte Straße hinunter nach Bodensdorf. Wer möchte kann vom Ortsteil Deutschberg kurz nach einer Kehre dem Wegweiser Sattendorf folgen. Zunächst geht es auf einem Forstweg abwärts, welcher sich schließlich zu einem schmalen und steilen Steig verjüngt. Außer ein paar Downhillern, wird hier wohl jeder ein Stück schieben oder kurze Passagen auch tragen müssen. Schließlich wird der weg wieder breiter und man kommt in Sattendorf bei den Finsterbachfällen heraus. Von dort geht es entlang des Ossiacher Sees sowie des Seebachs zurück nach Villach.

 

Diese Tour ist lange und mit fast 1500 Höhenmeter auch nur für konditionell starke Fahrer oder Fahrerinnen geeignet. Wer bei der Abfahrt aber nur auf der Straße bleibt, findet keine technischen Schwierigkeiten vor.

Am Gipfel
Am Gipfel
Kitschige Kulisse bei der Abfahrt vom Ortsteil Deutschberg nach Sattendorf
Kitschige Kulisse bei der Abfahrt vom Ortsteil Deutschberg nach Sattendorf