Ossiacher Tauern - hoch überm See

~3-4h (mittel)

Von Villach aus geht es auf einfachstem Weg (z.B. Radweg von Seebach entlang des Abflusses) zum Ossiacher See und dort auf die Südseite. Bis ans Ende des Sees geht es gemütlich auf dem Radweg. Bei der Abzweigung nach Steindorf noch kurz gerade aus, ehe es unmittelbar nach dem Fischteich nach rechts weg auf einen Forstweg geht (Bundesforste, Mountainbikervereinbarung). In einigen teils weiten Kehren fährt man in gemütlicher Steigung aufwärts, bis in etwa 750m Seehöhe der vorerst höchste Punkt erreicht wird. Nun geht es in etwa der Höhe folgend Richtung Villach bis man zur breiten Forststraße Richtung Tauernteich kommt. Auf dieser fährt man kurz hinunter, bereits vor der Kehre geht es aber nach links auf einem schmäleren Forstweg weg (Wegweiser Ruine Landskron). Kurz nach einer Kehre zweigt nach rechts ein steiles Weglein (Markierung) ab. Hier gilt es das Rad kurz zu schieben, ehe es dann auf dem schmalen Wandersteig weitergeht. Teils geht es neben dem Steig steil bergab, sichere Fahrtechnik ist hier erforderlich, bis auf kurze Passagen, ist aber alles fahrbar. Schließlich erreicht man wieder einen Fahrweg, welchen man aber schon nach kurzer Zeit (unmittelbar nach einer Kehre, Wegweiser fehlt) wieder verlässt. Jetzt etwas mühsam aber fahrbar durch den Wald hinauf zum höchsten Punkt knapp westlich von Oberwinklern, wo man eine herrliche Wiese erreicht. Hier am Waldrand abwärts zu ein paar Häusern und dort wieder nach rechts (Wegweiser Ruine Landskron). Jetzt fährt man auf einem Forstweg zunächst abwärts, verlässt diesen dann aber wieder und folgt dem Wandersteig über eine Wiese aufwärts, bis man wieder einen Forstweg erreicht. Auf diesem geht es nun abwärts zu einer Jagdhütte. Diese wird aber rechts am Wanderweg umfahren und es geht wieder langsam aber fahrbar weiter, ständig an der Kante hinunter zum Ossiacher See. Diese Passage ist aufgrund des Untergrundes relativ zeitraubend. Schließlich erreicht man  den Jungfernsprung und kurz darauf gelangt man über einen Forstweg zu den Parkplätzen unterhalb der Burgruine Landskron. Wer noch nicht genug hat, kann natürlich noch bis zur Burg hinauf fahren. Sonst geht es aber rasch abwärts und über Landskron zurück nach Villach.

 

Diese Tour beginnt entlang des Ossiacher Sees sehr gemütlich und steigert sich im Laufe des Rückwegs durch den Ossiacher Tauern ständig. Mit sicherer Fahrtechnik sind aber fast alle Passagen fahrbar. Etwas schwierig ist es manchmal die Orientierung zu behalten. Grundsätzlich gilt es aber der Höhe sowie den Wegweisern Ruine Landskron zu folgen. Wer zu weit Richtung Ossiacher See hinunter fährt, findet zwar immer wieder Steige und Forstwege zurück hinauf, diese machen die Tour aber deutlich länger und mühsamer. Wenn man sich unsicher ist, kann man aber defacto auf jedem Forstweg die Tour abbrechen und Richtung See abfahren.

In Summe legt man doch über 50km zurück und man sollte auf alle Fälle 3h, eher noch etwas mehr Zeit einplanen.

Gemütlicher Start entlang des Sees
Gemütlicher Start entlang des Sees
Es wird etwas mühsamer, Anstieg am Forstweg zurück Richtung Villach
Es wird etwas mühsamer, Anstieg am Forstweg zurück Richtung Villach
Teils führt die Tour über schmale Steige, sichere Fahrtechnik ist dabei hilfreich
Teils führt die Tour über schmale Steige, sichere Fahrtechnik ist dabei hilfreich