Rund um den Dobratsch - Ein "alter" Klassiker

~3-4h (mittel, technisch leicht)

Von Villach aus geht es an die Gail und dort folgt man dem Gailradweg Richtung Hermagor. Zunächst ist der Weg asphalitiert, später geschottert. Kurz vor Oberschütt muss man dann ein Stück auf der Landesstraße zurücklegen, ehe es in einem weiten Bogen (hier erfolgt die Wegführung anders als früher) von Südosten her in die Schütt hinein geht. Bei der Nepomukbrück überquert man wieder die Gail und erreicht die Almwirtschaft. Jetzt wieder auf altbekanntem Weg der Bahntrasse entlang nach Saak und weiter nach Nötsch. Hier durch den Ort durch und dann den Wegweisern Bad Bleiberg nach rechts hinauf der Landestraße folgen. ZUnächst geht es relativ steil bis nach Labientschach. Dann wird die Straße vorübergehend etwas flacher und leitet dann in mehreren Aufschwüngen bis zum höchsten Punkt (925m) knapp westlich der Ortschaft Bad Bleiberg.

Jetzt kann man entweder auf der Landesstraße weiter nach Heiligengeist und hinunter nach Villach fahren oder über die hier beschriebene Route durch den Weißenbachgraben Richtung Mittewald fahren.

Die letzte Möglichkeit besteht darin von Hüttendorf nach Kadutschen (924m) hinauf zu treten. Dieser Weiler liegt nördlich des Weißenbachgrabens und ist über eine Asphaltstraße zu erreichen. Die einfachste Abfahrt erfolgt dann auf einem Forstweg den Wegweisern Töplitsch folgend nach Norden ins Drautal. In Töplitsch überquert man dann die Drau und fährt am Drauradweg zurück nach Villach.


Diese Runde kann man natürlich auch gegen den Uhrzeigersinn fahren und ist technisch unschwierig. In Summe sind aber doch mehr als 600 Höhenmeter zu absolvieren und auch die Wegstrecke von 50-60km kann an den Kräften zehren. Die Dobratschumrundung zählt zu einer der Standardtouren im Raum Villach.

Gail mit Dobratsch
Gail mit Dobratsch
Blick von Kadutschen zum Dobratsch
Blick von Kadutschen zum Dobratsch