Sella Prevala- Downhill via Kriegssteig

~300 Höhenmeter (schwer)

Für diese Tour muss man sein Rad einmal auf den Sella Nevea transportieren. Dort geht es dann mit der Gondel (1 Person plus Bike € 8) bis zum Rif. Gilberti.

Hier beginnt die Tour und zunächst geht es nach Osten hinunter in Piano del Prevala. Dazu fährt man entweder über die Piste oder einen Steig am rechten (südlichen) Rand des Hochtals ab. Nun folgt der mühsamste Teil der Tour. Über die Schipiste schiebt bzw. trägt man das Moutainbike bis zum Sella Prevala und von dort nach links (Norden) hinauf bis zur Bergstation der Schwebegondel. Knapp unter der Bergstation zweigt der Kriegssteig zurück hinunter zum Sella Nevea ab.

Hier beginnt die Abfahrt, welche über weite Strecken große Herausforderungen an den Mountainbiker stellt. Im oberen Bereich ist der Weg zwar nicht steil, das Material aber relativ grob und teils auch lose. Nach einem kurzen leichten Abschnitt wird es im Bereich der Waldgrenze wieder schwieriger. Immer wieder leitet der Steig teils relativ steil abwärts und es gilt zahlreiche 10-30cm hohe Kanten zu überfahren. Der ungeübte Downhiller muss hier immer wieder absteigen und das Rad schieben. Schließlich gelangt man im unteren Bereich in den Wald und der Steig wird nach einer Steilpassage wieder leichter und man erreicht den Ausgangspunkt beim Parkplatz.

 

Diese Tour erfordert ausgezeichnete Fahrtecknik und empfiehlt sich nur mit einem Downhillrad zu absolvieren. Wer es mit einem nur vorne gefederten Mountainbike probiert muss an zahlreichen Stellen das Fahrrad schieben. Die landschaftliche Umgebung ist aber mehr als grandios und entschädigt für so manche Mühen.

Abfahrt ins Piano del Prevala
Abfahrt ins Piano del Prevala
Am Kriegssteig im obersten Bereich
Am Kriegssteig im obersten Bereich
Genussabschnitt oberhalb der Baumgrenze
Genussabschnitt oberhalb der Baumgrenze
Hier fahren nur mehr die Besten, der Fotograf schiebt....
Hier fahren nur mehr die Besten, der Fotograf schiebt....