Großzirknitzscharte (Windische Scharte) 2717m

~1000 Höhenmeter (mittel)

15.4.2016

Mit dem Auto geht es in Obere Mölltal und dort bis nach Döllach, wo eine schmale aspahltierte Bergstraße nach rechts hinauf ins Zirknitztal abzeigt. Über diese Straße gelangt man im Frühjahr bis zum Sommerparkplatz im Großen Zirknitztal (~1720m).

Von dort folgt man dem Talverlauf im Sinne des Sommersteiges nach Norden bzw. nach dem Zahlstein (~2100m) nach Nordosten aufwärts. Zunächst geht es  gemütlich höher, ehe in etwa 2260m eine markante Steilstufe wartet. Danach steigt man in mehreren Stufen bis zur Zirknitzscharte an.

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

Diese Tour stellt soweit keine großen Ansprüche an den Schitourengeher, besonders in den höheren Lagen ist aber auf die Lawinengefahr zu achten. Im Regelfall geht man diese Schitour im Frühjahr, wenn man bereits bis zum Sommerparkplatz oder kurz davor auffahren kann. Aufgrund der Höhenlage der Scharte ist es aber nicht ganz so leicht die perfekten Verhältnisse bei dieser Tour zu finden. In Summe eine feine Tour, welcher vom Kärntner Zentralraum nur die weite Anfahrt "im Wege" steht.

Kurz nach dem Abmarsch
Kurz nach dem Abmarsch
Im breiten Tal knapp nach dem Zahltisch
Im breiten Tal knapp nach dem Zahltisch
Zu Beginn der markanten Steilstufe mit dem Blick talauswärts
Zu Beginn der markanten Steilstufe mit dem Blick talauswärts
Die letzten Meter hinauf zur Scharte
Die letzten Meter hinauf zur Scharte