Hoher Bolz 2421m

~1300 Höhenmeter (mittel, lang)

12.1.2014

Mit dem Auto gelangt man über Penk im Mölltal nach Teuchel und dort bis zum Alpenheim (1179m, Parkplatz).Unmittelbar vor dem Parkplatz leitet eine Brücke auf die andere Bachseite, wo gleich darauf nach links (Osten) ein Forstweg abzweigt. Nach 2 Kehren zieht der Forstweg zunächst nur unter leichter Steigung und dann sogar kurz bergab bis man über zahlreiche Kehren zur Gasarnalm (1670m) hinauf kommt. Nach den ersten Kehren kann man den Forstweg bei passender Schneelage auch über eine Wiesenschneise abkürzen.

Von der Alm weg geht es zunächst flach nach Süden bis in den Talschluss. In weiterer Folge geht es im Sinne des Sommersteiges über eine Steilstufe höher, wonach der Schitourengeher einen weiten Boden erreicht. Nun geht es über kuppiertes Gelände höher zur Bolzlacke und in einer weiteren kurzen Steilstufe bis knapp unter den Gipfel und dann gemütlich weiter durch ein Hochtal bis zum Gipfel.


Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Der Hohe Bolz ist einer der zahlreichen Schitourenberge, welchen man von der Teuchl aus ersteigen kann. Abgesehen vom Beginn bzw. Schluss handelt es sich hierbei um eine herrliche Schitour. Bei passenden Verhältnissen findet man über 1000 Höhenmeter schöne Abfahrtshänge. Gerade ab der Gasarnalm sind die freien Hänge aber begrenzt, zu spät nach einem Schneefall sollte man also nicht dran sein.

Aufstieg am Forstweg
Aufstieg am Forstweg
Bei der Gasarnalm
Bei der Gasarnalm
Schon im oberen Teil knapp vor der Bolzlacke
Schon im oberen Teil knapp vor der Bolzlacke
Bei der Bolzlacke
Bei der Bolzlacke
Die letzten Meter zum Gipfel
Die letzten Meter zum Gipfel
Blick zum nahen Schroneck
Blick zum nahen Schroneck
Der Glockner grüßt im Nordwesten
Der Glockner grüßt im Nordwesten
Blick nach Süden zu den Julischen Alpen
Blick nach Süden zu den Julischen Alpen