Sensenspitz 2480m, Kreuzeckgruppe

~900- 1100 Höhenmeter (mittel)

1.5.2009

 

Mit dem Auto fährt man über Greifenburg auf die Emberger Alm (1755m, Parkplatz). Von hier geht es über einen markierten Almweg nach Norden bis auf etwa 2000m. Nun quert man leicht an Höhe verlierend nach Nordwesten in die Kaserleiten (~1900m). Jetzt gilt es einen steilen Hang im Sinne der Sommermarkierung nach Nordosten aufwärts zu queren, bis man in rund 2000m Seehöhe in ein schönes Kar gelangt. Durch dieses geht es aufwärts vorbei am Schwarzstein zum Zweisee (2237m), welcher in einem wunderschönen weiten Kessel liegt. Durch diesen Kessel steigt man nach Westen auf den Grat, welcher vom Zweiseentörl zum Sensenspitz zieht. Vom Grat führt zunächst eine steile Rinne zur Nordflanke, welche dann zum höchsten Punkt führt. Bei geringer Schneelage kann ein Schidepot vor dem Gipfelaufschwung notwendig sein.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute. Von der Kaserleiten muss man dann den Gegenanstieg zurück nach Südosten im Sinne des Almweges antreten um zum PKW abzufahren. Alternativ kann man von der Höhe 1900m auch direkt nach Süden zum Naßfeldriegel (2238m) ansteigen. Von dort schwingt man dann nochmals genussvoll über die Südhänge zurück zum Auto.

 

Die letzten Meter hinauf auf den Gipfel sind sehr anspruchsvoll, sichere Schitechnik und Schwindelfreiheit sind hier ein Muss. Der Weg bis zum Zweisee ist hingegen nicht allzu schwierig. Bei den teils steilen Querungen sollte der Schibergsteiger aber trotzdem sicher auf den Schiern stehen.

Zwar beginnt diese Schitour in einem Schigebiet,welches mit Schleppliften erschlossen ist, aber schon nach wenigen Minuten befindet man sich in der einsamen Bergwelt der Kreuzeckgruppe wieder.

Der Hinweg am Almweg
Der Hinweg am Almweg
Bevor es wieder hinunter in die Kaserleiten geht, öffnet sich der Blick auf die weitere Aufstiegsroute (rechts der Lärche)
Bevor es wieder hinunter in die Kaserleiten geht, öffnet sich der Blick auf die weitere Aufstiegsroute (rechts der Lärche)
Der Gipfel vom Zweisee aus gesehen
Der Gipfel vom Zweisee aus gesehen
Die Gipfelflanke
Die Gipfelflanke
Vom Gipfel aus lacht die Hochtristen mit der verlockenden Gipfelrinne herüber
Vom Gipfel aus lacht die Hochtristen mit der verlockenden Gipfelrinne herüber
Im Westen zeigt sich das Hochkreuz
Im Westen zeigt sich das Hochkreuz
Wer eine lange Hangquerung bei der Abfahrt vermeiden will, wählt beim Rückweg nochmals den Anstieg hinauf zum Naßfeldriegel
Wer eine lange Hangquerung bei der Abfahrt vermeiden will, wählt beim Rückweg nochmals den Anstieg hinauf zum Naßfeldriegel