Curtissons 2240m

~1100 Höhenmeter (mittel)

28.3.2010

 

Mit dem PKW geht es von Tarvis aus nach Süden über die Ortschaft Cave del Predil bis auf den Sella Nevea (1190m). Kurz nach der Passhöhe finden sich nach der ersten Linkskehre reichlich Parkplätze.

Nun wendet man sich nach Westen und folgt der in der Kehre abzweigenden Straße Richtung Pecol Alm (~1520m). Nach rund 6km gelangt man in freies Geländ, wandert aber nicht wie bei der Tour zur Forca del Palone hinauf zum Rif. Brazza, sondern quert die gesamte Alm nach Westen. Mit nur leichtem Höhengewinn geht es zwischen einzelnen Baumgruppen durch, immer die markante Rinne ansteuernd, welche am Ostrand der Südostflanke des Curtissons talwärts zieht. Hat man erst einmal den Fuß der schönen Flanke erreicht, gilt es die fast 700 Höhenmeter im Sinne des geringsten Widerstandes zu bewältigen. Je nach Schneelage und Lawinensituation ist besonders im oberen Teil auf die Spurwahl zu achten. Die letzten Meter führen über den felsdurchsetzten Gipfelaufbau zum höchsten Punkt.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Eine Schiabfahrt vom Curtissons ist bei schönem Firn ein einziger Genuss! Die wunderschöne Südostflanke wartet mit gleichmäßig geneigten Hängen auf den Schibergsteiger. Der Nachteil bei dieser Tour ist der lange und flache Anstieg bis zur Pecol Alm.

Der Curtissons wird nicht so häufig besucht wie die Forca del Palone oder die Forca dei Disteis, da für diese Schitour die Bedingungen einfach perfekt sein müssen. Ist man im Frühjahr zu spät dran, können sich aus den steilen Wiesenhängen Nassschneelawinen lösen.

Im oberen Teil ist sichere Spitzkehrentechnik von Vorteil, sonst stellt diese Bergfahrt, abgesehen vom langen Zustieg, keine Ansprüche an den Schitourengeher.

Blick von der Pecol Alm hinauf zum Curtissons
Blick von der Pecol Alm hinauf zum Curtissons
Der Kaninzug begleitet den Schitourengeher bei der gesamten Tour
Der Kaninzug begleitet den Schitourengeher bei der gesamten Tour
Blick hinüber in die Forca del Palone
Blick hinüber in die Forca del Palone
Aufstieg im unteren Teil der Südostflanke
Aufstieg im unteren Teil der Südostflanke
Der Montasch überragt den Aufstieg
Der Montasch überragt den Aufstieg
Im oberen steilen Teil der Flanke, Blick nach Südwesten
Im oberen steilen Teil der Flanke, Blick nach Südwesten
Vom Gipfel der schöne Blick nach Westen zur Kellerwarte
Vom Gipfel der schöne Blick nach Westen zur Kellerwarte
Das Felsenfenster westlich des Prestreljenik
Das Felsenfenster westlich des Prestreljenik
Im Norden zeigt sich die Reißeckgruppe
Im Norden zeigt sich die Reißeckgruppe
Nochmals der gesamte Kaninzug
Nochmals der gesamte Kaninzug
Traumhafte Firnabfahrt
Traumhafte Firnabfahrt