Forca dei Disteis

~1100 Höhenmeter (mittel)

19.2.2011

 

Mit dem PKW geht es von Tarvis aus nach Süden über die Ortschaft Cave del Predil bis auf den Sella Nevea (1190m). Kurz nach der Passhöhe finden sich nach der ersten Linkskehre reichlich Parkplätze.

Nun wendet man sich nach Westen und folgt der in der Kehre abzweigenden Straße Richtung Pecol Alm (~1520m). Nach rund 6km gelangt man in freies Gelände und quert unter leichtem Höhengewinn die gesamte Alm nach Norden, immer den Montasch vor Augen. In etwa 1700m wird das Gelände langsam steiler. In weiten Spitzkehren steigt der Schitourengeher höher bis man in 2201m die Forca dei Disteis erreicht. Sofern die Verhältnisse es zulassen, kann man auch noch etwa 100 Höhenmeter weiter bis unter die massiven Südwände des Monatsch aufsteigen.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Die Forca dei Disteis ist ähnlich wie der Curtisson ein Firnklassiker in den Julischen Alpen. Aufgrund der südöstlichen Exposition der Hänge findet man oft schon Mitte Feber Firn vor. Im oberen Teil sind die Hänge recht steil und bieten somit der Sonne eine perfekte Angriffsfläche. Wer  schönen Firn genießen will, darf  jedoch nicht zu spät dran sein!

Nach intensiven Schneefällen sollte man den einen oder anderen Tag zuwarten, bis sich die Lawinen aus der Monatsch-Südflanke gelöst haben.

Gleich wie beim Curtisson ist der Nachteil dieser Tour der lange und teils flache Zustieg bis zur Pecol Alm.

Der Montasch, links daneben die Forca dei Disteis und daran anschließend der Curtisson
Der Montasch, links daneben die Forca dei Disteis und daran anschließend der Curtisson
Die Pecol Alm
Die Pecol Alm
Blick hinauf in die Forca del Palone
Blick hinauf in die Forca del Palone
Der Blick nach Westen von der Forca dei Disteis, ganz rechts im Bild der Collin und die Kellerwarte
Der Blick nach Westen von der Forca dei Disteis, ganz rechts im Bild der Collin und die Kellerwarte
Vom Wandfuß der beeindruckende Blick zum Alpenrand
Vom Wandfuß der beeindruckende Blick zum Alpenrand
Das Kaninmassiv (links die Lopa, rechts der Kanin)
Das Kaninmassiv (links die Lopa, rechts der Kanin)
Die Lopa im Zoom, links die Forca Sopra Povis, ganz rechts der Prevalasattel
Die Lopa im Zoom, links die Forca Sopra Povis, ganz rechts der Prevalasattel
Die Abfahrtsspur (zwischen den Lawinen), links daneben die Aufstiegsspur
Die Abfahrtsspur (zwischen den Lawinen), links daneben die Aufstiegsspur