Dobratsch 2166m (vom Alpengarten weg)

~750 Höhenmeter (leicht)

4.2.2008

 

Mit dem Auto bis zum Parkplatz beim Alpengarten. Von dort folgt man kurz der Loipe bergab Richtung Norden. Nach wenigen Meter macht diese eine Linkskurve, hier hält man sich aber gerade aus und folgt einem markierten Weg durch kuppiertes Gelände, bis man nach einigen Minuten wieder auf die Loipe gelangt. Man wendet sich nach links (Westen) und folgt der Loipe bis zu ihrem tiefsten Punkt (~50 Höhenmeter Abfahrt) knapp oberhalb der ehemaligen Talstation des Waagtalliftes (~1425m). Von hier weg geht es über die alte Piste aufwärts. In 1680m Seehöhe gelangt man zu einer Verebnung, wo sich die Pisten teilen. Man hält sich rechts (Westen) und erreicht nach wenigen Minuten einen weiteren Boden. Von hier geht es steil hinauf zur Bergstation des ehemaligen Lärchenwaldliftes. Wenige Meter höher befindet sich der Sommerweg, über welchen es teils leicht ansteigend teils flach oder sogar leicht bergab zum Gipfel geht.

 

Der Dobratsch ist der Hausberg der Villacher. Dementsprechend viele Tourengeher sind hier unterwegs.  Der kurze Anfahrtsweg und die vielen Variationsmöglichkeiten machen den Berg aber trotzdem attraktiv. Von der Rosstratte weg, lassen sich oft schon Ende November die ersten und im April die letzten Schitouren im Raum Villach gehen.

Gerade aber das baumfrei Gelände birgt speziell bei dichtem Nebel große Gefahren und sollte nicht unterschätzt werden.

Im kuppierten Gelände beim Alpengarten
Im kuppierten Gelände beim Alpengarten
Kurz nach der 1. Verebnung kommt man bei dieser romantischen Hütte vorbei
Kurz nach der 1. Verebnung kommt man bei dieser romantischen Hütte vorbei
Bei der Abfahrt der Blick auf die Hochnebeldecke, welche über Villach liegt.
Bei der Abfahrt der Blick auf die Hochnebeldecke, welche über Villach liegt.