Dobratsch 2166m

~450 Höhenmeter (leicht)

3.12.2012

 

Mit dem PKW geht es über die im Winter mautfreie Villacher Alpenstraße bis zum letzten Parkplatz auf der Rosstratten (1733m).

Von dort folgt man dem Sommerweg nach Westen Richtung Gipfel. Der Weg wird im Winter von einem Pistengerät präpariert und ist somit auch bei geringer Schneelage meist gut gehbar. Dem Sommerweg folgend geht es am Zehner und Zwölfer sowie den Lawinenverbauungen vorbei bis zum Gipfelhaus bzw. zum Gipfel.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute, wobei man einige kurze Gegensteigungen überwinden muss.

 

Diese Tour ist eine der meistbegangenen in Kärnten. Gerade im Frühwinter, wenn in tieferen Regionen noch zu wenig Schnee liegt, stellt sie eine mögliche Alternative zu weiten Anfahrten nach Oberkärnten dar. Der Gipfel mit seiner traumhaften Aussicht ist sowieso immer wieder einen Besuch wert und auch das schöne Gipfelhaus lädt zu einer Einkehr ein!

Der Dobratsch von Villach aus aufgenommen, schön ist die Aufstiegsroute von Heiligengeist aus zu erkennen
Der Dobratsch von Villach aus aufgenommen, schön ist die Aufstiegsroute von Heiligengeist aus zu erkennen
Grün oder weiß, das ist hier die Frage
Grün oder weiß, das ist hier die Frage
Hinter der Lawinenverbaung zeigt sich schon die Gipfelkriche
Hinter der Lawinenverbaung zeigt sich schon die Gipfelkriche
Am 3.12.2012 durfte ich die erste Spur über den schmalen Grat zum Gipfel legen, links zeigt sich der Oisternig
Am 3.12.2012 durfte ich die erste Spur über den schmalen Grat zum Gipfel legen, links zeigt sich der Oisternig