Bärenaunock 2292m

~850 Höhenmeter (leicht)

3.3.2010

 

Mit dem Auto erreicht man über Gmünd und das Kremstal die Mautstelle der Nockalmstraße in Innerkrems (1483m).

Von der Mautstation weg geht man aber kurz zurück talaus (Achtung Bachquerung) über die schönen Wiesen bis zum alten Schilift. Diesem folgt man bergwärts bis man nach wenigen Höhenmetern eine Forststraße erreicht. Dieser folgt man in mehreren Kehren aufwärts bis zur Schulteralm (1867m). Hier hält sich der Schitourengeher links (Süden) und wandert im Sinne der Sommermarkierung Richtung Weißscharte. Etwas unterhalb der Scharte zieht man dann aber nach rechts hinauf zum schönen und breiten Rücken, welcher  vom Bärenaunock zum Dörerköpfl zieht. Dem Rücken folgend geht es zunächst flach, die letzten 100 Höhenmeter dann etwas steiler hinauf zum Gipfel.
Für die Abfahrt folgt man zunächst einige Höhenmeter der Aufstiegsspur talwärts und schwingt dann über schöne Osthänge zur Bärengrubenalm. Hier trifft man auf einen Forstweg, welcher im Winter mit einem Schido befahren wird. Nach wenigen Metern erreicht man schließlich die Nockalmstraße, auf welcher es zurück zum Ausgangspunkt geht.

 

Die Tour auf den Bärenaunock hat nur knapp über 800 Höhenmeter, der Zustieg ist trotzdem recht lange. Wer will, kann natürlich auch im Sinne der Abfahrtsroute aufsteigen, diese Variante ist aber meist deutlich stärker frequentiert, da auch der Zustieg zum Peitlernock über die Straße führt. Der Gipfelrücken ist im Winter meist abgeblasen, in den steilen Hängen links und rechts des Rückens sammelt sich der Schnee in teils gefährlichen Schneebrettern. Hier gilt es, auf die Lawinengefahr zu achten.

Vom Gipfel aus hat man, sofern das Wetter passt, einen schönen Ausblick.

Blick zurück zum Ausgangspunkt
Blick zurück zum Ausgangspunkt
Bei der Schulteralm
Bei der Schulteralm
Im Graben zur Weißscharte
Im Graben zur Weißscharte
Dichter Nebel am Rücken zum Gipfel
Dichter Nebel am Rücken zum Gipfel
Auch am Gipfel leider keine Sicht
Auch am Gipfel leider keine Sicht
Der Bärenaunock aufgenommen vom Peitlernock bei strahlendem Sonnenschein im Feber 2010
Der Bärenaunock aufgenommen vom Peitlernock bei strahlendem Sonnenschein im Feber 2010