Tobitscher 1904m

~700 Höhenmeter (leicht)

31.12.2005, 28.1.2007

 

Von etwas unterhalb des Gasthofs Hintermann (1260m) am Tauchenberg (hoch über Afritz am See) über die Tobitscher Alm auf den Tobitscher.

Zu Beginn folgt man einem Forstweg bis Höhe 1440m. Dort wendet man sich kurz nach links (Westen) und steigt dann über Wiesen (immer wieder Stacheldrahtzäune) durch einen weiten Graben höher. In etwa 1500m wendet man sich nach Nordwesten und erreicht über über lichte Lärchenbestände den Gipfel.

Die Tour eignet sich sehr gut bei etwas Neuschnee oder auch bei Firn. Die Schneelage ist in diesem Gebiet jedoch nicht immer so gut, aber der Schneefall um den 23.1.2007 brachte auch hier ~50cm Neuschnee.

Der Aufstieg erfolgt zuerst über einen Forstweg und später über Almwiesen und durch lichten Wald.

Abfahrt über die Aufstiegsroute.

Am Gipfel bietet sich ein herrlicher Rundblick von den Tauern bis zur Petzen.

 

Diese Tour eignet sich hervorragend als Halbtagstour. Die Lawinengefahr ist aufgrund der flachen Hänge eher als gering einzuschätzen. Nur knapp unterhalb des Gipfelbereiches muss man auf eventuell vorhandene Einwehungen und somit Schneebretter aufpassen.

Ausgangspunkt
Ausgangspunkt
Aufstiegsspur
Aufstiegsspur
Kunst auf 1700m Seehöhe
Kunst auf 1700m Seehöhe
Die Gipfel der Nockberge sind oft abgeblasen, in den Leelagen ist daher die Schneebrettgefahr recht groß
Die Gipfel der Nockberge sind oft abgeblasen, in den Leelagen ist daher die Schneebrettgefahr recht groß
Bei der Abfahrt im unteren Teil
Bei der Abfahrt im unteren Teil