Triebenkogel 2055m

~950 Höhenmeter (mittel)

17.2.2006

Vom Gasthof Braun (~1100m) im Triebental über einen alten Almweg relativ flach zur Kälberhütte (1442m). Von dort steil durch den Wald ansteigend Richtung Südwesten. Von etwa 1700m weg über baumfreies Gelände auf den Gipfel des Triebenkogels.

Abfahrt entlang der Aufstiegsspur.

Die Abfahrt bis zum Gasthof Braun ist in schneereichen Wintern bis Anfang/ Mitte April möglich.

Vom Gipfel aus kann man auch noch weiter Richtung Geierkogel (2231m)  gehen. Dies empfiehlt sich jedoch nur bei sicheren Verhältnissen.

Im Frühjahr bei Firn ist auch eine Abfahrt nach Süden zur Triebener Hütte (1642m) möglich. Von dort gelangt man entweder durch den Bärenbachgraben zurück ins Triebental und dann der Straße entlang etwa 2km weit talauswärts zurück zum Gasthof Braun, oder man steigt wieder zum Gipfel auf und folgt der Aufstiegsspur zurück ins Tal.

 

Eine herrliche Tour, die sich einfach verlängern lässt und für jeden etwas bietet.

In Spitzenkehren geht es von Kälberhütte (1442m) Richtung Gipfel
In Spitzenkehren geht es von Kälberhütte (1442m) Richtung Gipfel
In etwa 1850m Seehöhe am Gipfelhang
In etwa 1850m Seehöhe am Gipfelhang
Knapp unterhalb des Gipfels bietet sich ein wunderbarer Blick auf den Geierkogel (2231m)
Knapp unterhalb des Gipfels bietet sich ein wunderbarer Blick auf den Geierkogel (2231m)
Der Blick nach Süden auf den auf das Triebener Törl (1907m), den Knaudachkogel (2227m) und den Großen Grießstein (2337m, links im Bild)
Der Blick nach Süden auf den auf das Triebener Törl (1907m), den Knaudachkogel (2227m) und den Großen Grießstein (2337m, links im Bild)
Die Abfahrt
Die Abfahrt
Blick nach Nordwesten auf den Kreuzkogel (2027m) und seine Wächten
Blick nach Nordwesten auf den Kreuzkogel (2027m) und seine Wächten