Hummelkopf 1929m

~300 Höhenmeter (leicht)

1.12.2011

Im Drautal zweigt kurz vor Möllbrücke eine kleine Straße auf die Sonnseite hinauf nach Pusarnitz ab. Dieser folgt man weiter nach Göriach und dann auf einer großteils asphaltierten Bergstraße zur Christebauerhütte (1608m, Parkplatz).

Von der Hütte folgt man zunächst in leichter Steigung einem breiten Almweg nach Osten (Wegweiser Hummelkopf). In knapp über 1700m zweigt von diesem ein Steig ab, welcher durch den Wald hinauf zu einem weiten Sattel (~1860m) zieht. Knapp unter dem Sattel quert der Wanderweg in die Südflanke des Hummelkopf und führt dann über eine kurze Steilstufe hinauf zum Gipfel, welchen man schließlich von Osten her erreicht.

Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Eine kleine aber feine Wanderung als Alternative zur Bösen Nase. Der Aufstieg ist unschwierig und bis auf den letzten Aufschwung hinauf zum Gipfel meist nur mäßig steil. Vom höchsten Punkt aus hat man einen schönen Ausblick hinunter ins Drautal und zum Millstätter See.

Blick vom Gipfel hinunter ins Drautal und zum Millstätter See
Blick vom Gipfel hinunter ins Drautal und zum Millstätter See
Gipfelimpression, im Hintergrund die Böse Nase und die Gurglitzen
Gipfelimpression, im Hintergrund die Böse Nase und die Gurglitzen
Im Norden auf der anderen Seite des Hinteregger Grabens präsentiert sich das Gmeineck
Im Norden auf der anderen Seite des Hinteregger Grabens präsentiert sich das Gmeineck