Lienzer Dolomiten

Osttirol umfasst eine Vielzahl von abwechslungsreichen Gebirgszügen und einer davon sind die Unholden oder heutzutage auch Lienzer Dolomiten genannt. Erscheinen die Gipfel dieser Gebirgsgruppen vom Tal aus oft wild und unzugänglich, so konnte man eine Vielzahl der Erhebungen als geübter Bergsteiger mit etwas besseren Kletterkenntnissen schon seit längerer Zeit erreichen. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Gipfel der Lienzer Dolomiten auch durch Klettersteige erschlossen, wodurch jetzt auch einst nur selten besuchte Gipfel relativ stark frequentiert sind.

Schwierigkeitsstufen:

leicht = grün: einfache Wanderungen bis ca. 700 Höhenmeter

mittel = gelb: Touren bis ca. 1100 Höhenmeter, Klettersteige bis B

schwer = rot: Bergtouren über 1100 Höhenmeter oder Klettersteige über B oder Gletschertouren

In einzelnen Fälle kann die Schwierigsstufe etwas adapiert sein (z.B. sehr steiler Anstieg aber weniger als 700 Höhenmeter = mittel)