Sella Ursic 1736m

~650 Höhenmeter (leicht)

7.4.2013

 

Mit dem Auto geht es von Tarvis auf den Predilpass und dann auf slowenischer Seite abwärts bis zur Abzweigung der Mangart-Straße (Parkmöglichkeit, 1094m).

Nun folgt man der im Winter nicht geräumten Bergstraße aufwärts bis zur ersten Brücke (~1130m). Hier verlässt man die Straße und steigt entlang der Nordseite des Baches weiter auf, bis sich linker Hand herrliche weite Hänge auftun. Über diese Hänge wandert man nun in angenehmer Steigung aufwärts. Am Weg hinauf zum Sella Ursic gilt es nur eine Steilstufe (in rund 1500m) zu überwinden (Anrissbereich der ehemaligen Mure). Danach legt sich das Gelände wieder zurück und steigt sanft zum breiten Pass hinauf an.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Bei dieser Tour handelt es sich um eine kurze aber herrliche Schitour, welche erst durch einen großen Murenabgang vor über 10 Jahren möglich wurde. Die weiten Hänge laden besonders bei Firn zu herrlichem Schwingen ein, im Frühjahr können die steileren Passagen aber rasch ausapern. Aufgrund der relativ geringen Höhenlage ist dies wohl eine der ersten Möglichkeiten auf eine Firntour im Frühjahr.

Abmarsch bei der Predil-Passstraße
Abmarsch bei der Predil-Passstraße
Die schönen Hänge, welche durch die Mure erst gehbar wurden
Die schönen Hänge, welche durch die Mure erst gehbar wurden
Aufstieg
Aufstieg
In der Steilstufe
In der Steilstufe
Traumhafte Winterstimmung
Traumhafte Winterstimmung
Am Sattel
Am Sattel