Falkert 2308m

~950 Höhenmeter (mittel)

8.12.2008

 

Mit dem PKW geht es über Bad Kleinkirchheim nach St. Oswald und von dort Richtung Falkert Schutzhaus. In Runde 1350m Höhe findet man kurz nach einer Abzweigung ein paar Parkplätze.

Von hier weg geht es über den Forstweg bzw. den markierten Sommerweg nach Norden Richtung Falkert Schutzhaus. In etwa 1520m gelangt man zu einer markanten Verebnung. Nun nach rachts (Nordosten) über den markierten Sommerweg (den Forstweg mehrmals querend) hinauf zur Lärchenhütte (~1650m). In einem weiten Bogen gelangt man von der Hütte weg in den Hundsfeldgraben durch welchen es Richtung Osten stetig leicht bergauf geht. In rund 1850m gelangt man in freies Gelände und wenige Minuten später zu den Hundsfeldhütten. Über freie (manchmal abgeblasene) Flächen geht es hinauf (Süden) auf den Tanzboden und von dort nach Osten über die Bergstation des Falkertliftes auf den Falkert.

Die Abfahrt erfolgt entweder über die Aufstiegsspur oder, sofern nicht verblasen über den Tanzboden zurück zur Lärchenhütte.

 

Die Nockberge sind meist nicht mit Schnee gesegnet. Dadurch ist der ungeschulte Tourengeher ev. geneigt Mulden und Rinnen zu begehen bzw. zu befahren. Hierbei ist aber größte Vorsicht geboten, da die Nockberge sehr windanfällig sind und sich in geschützten Lagen oftmals gefährliche Schneebretter bilden.

Sonst bietet diese leichte Tour aber herrliche Ausblicke und die freien, meist moderat geneigten Hänge im oberen Teil, sorgen bei passenden Verhältnisse für wahre Abfahrtsfreuden. Auch der Waldteil ist bei entsprechender Schneelage problemlos zu befahren. Im unteren Teil dient der Forstweg als "Schipiste".

Aufstieg durch den Wald Richtung Falkert Schutzhaus
Aufstieg durch den Wald Richtung Falkert Schutzhaus
Bei der Lärchenhütte
Bei der Lärchenhütte
Eine der Hundsfeldhütten
Eine der Hundsfeldhütten
Anstieg zum Tanzboden, im Hintergrund grüßt der Rosennock
Anstieg zum Tanzboden, im Hintergrund grüßt der Rosennock
Blick zum verblasenen Gipfel
Blick zum verblasenen Gipfel
Im Süden zeigen sich die Moschelitzen und im Hintergrund die Julischen Alpen
Im Süden zeigen sich die Moschelitzen und im Hintergrund die Julischen Alpen
Nach Westen ein Bergemeer; links die Kellerwand, im Vordergrund das Schigebiet St. Oswald
Nach Westen ein Bergemeer; links die Kellerwand, im Vordergrund das Schigebiet St. Oswald
Die Nockberge (im Bild der Klomnock) im Licht-Schatten-Spiel
Die Nockberge (im Bild der Klomnock) im Licht-Schatten-Spiel
Bei der Abfahrt durch lichten Lärchenwald
Bei der Abfahrt durch lichten Lärchenwald
Zuletzt geht es über den Weg retour zum Auto
Zuletzt geht es über den Weg retour zum Auto